Museumstag 2010: Improvisationskonzert von Domorganist Professor Stoiber

Sonntag, den 16. Mai 2010

Zum Internationalen Museumstag am Sonntag, den 16. Mai 2010, hat der Förderverein Orgelmuseum in besonderer Weise den 100.Geburtstag seiner “Brucker Orgel” herausgestellt.

Ein Musikerlebnis ganz besonderer Art war das Improvisationskonzert um 20 Uhr mit Domorganist Professor Franz Josef Stoiber aus Regensburg. Nach der kurzen Vorstellung jeder einzelnen der vier historischen Denkmalorgeln nach Herkunft, Entstehungszeit und Technik durch den Museums-leiter brachte Professor Stoiber die Orgeln aus Köfering, Allersdorf, Bruck und Geiselhöring zum Erklingen.

Dabei griff er die unterschied-lichsten Stilrichtungen (Barock, Romantik, Moderne) auf und gestaltete Formen wie Toccata, Praeludium, Fuge, Passacglia, Sonate, Choralbearbeitung (Marianische  Gesänge) u.a. auf der jeweils dafür am besten geeigneten Orgel.

Dem Zuhörer eröffnete sich dabei eine schier unendliche Vielfalt und Fülle von Orgelklängen, wie man sie nur selten auf kleineren Orgeln erleben kann. Den Organisten bei seinem Spiel zu sehen und seine Kunst im Orgelklang zu erleben, war überwältigend. Professor Stoiber, der mit seiner großen Domorgel eine wahre Königin der Instrumente hat, zeigte den Konzertbesuchern im Museum, dass jede der vier erhaltenen historischen Orgeln auch als kleine Königin bezeichnet werden darf. Dieses Konzert war nicht nur ein großartiges Erlebnis für die etwas kleine aber sehr begeisterte Zuhörerschar, sondern auch ein erneuter Beweis für den Förderverein, mit dem Orgelmuseum und seiner gesamten Einrichtung die Kulturlandschaft wahrlich zu pflegen und zu bereichern.

Hier finden Sie uns:

Museumsbesuch:

Am Kirchensteig 4 
93309 Kelheim

Anfahrtsbeschreibung

 

Postanschrift:

Stadtknechtstraße 10

93309 Kelheim
) 09441 5508

4 09441 176490
info@orgelmuseum-kelheim.de

demnächst:

 

 

 

1. April bis 31. Oktober