Museumstag 2009

Das Blechbläserquintett von TRITONUS BRASS und der Organist Michael Pollwein konzertierten am “Internationalen Museumstag”, Sonntag, den 17. Mai 2009, 20:00 Uhr

Michael Pollwein ließ von Georg Friedrich Händel das Andante aus dem Konzert für Orgel und Orchester F-Dur op. 4 Nr. 4 in der Bearbeitung für Orgel solo von Hermann Keller, von Felix Mendelssohn Bartholdy die Sonate f-Moll op. 65 Nr. 1 und von Johann Sebastian Bach (1685 - 1750) Präludium und Fuge C-Dur BWV 547 auf den Denkmalorgeln im Museum erklingen.

Das Blechbläserquintett von TRITONUS BRASS steht unter Leitung von Christian Hopfner und kann 2009 auf eine über 20-jährige Konzerttätigkeit zurückblicken. Gemeinsam mit Orgel spielte TRITONUS BRASS z. B. von Georg Friedrich Händel “Denn die Herrlichkeit Gottes des Herrn”, von Giovanni Gabrieli die “Canzon duodecimi toni” oder den “Grand Choeur Dialogué” von Eugene Gigout für Blechbläserquintett und Orgel.

Mit der Bearbeitung des 8-stimmigen Chorwerkes für zwei gemischte Chöre “Singet dem Herrn” von Johann Pachelbel (1653-1706) für Blechbläserquartett und Orgel ermöglichte Christian Hopfner wieder eine Uraufführung in Kelheim.

Hier finden Sie uns:

Museumsbesuch:

Am Kirchensteig 4 
93309 Kelheim

Anfahrtsbeschreibung

 

Postanschrift:

Stadtknechtstraße 10

93309 Kelheim
) 09441 5508

4 09441 176490
info@orgelmuseum-kelheim.de

demnächst:

1. April bis 31. Oktober